top of page
  • Weihnachtsstadt Bad Homburg

Die Eisrose

Aktualisiert: 5. Dez. 2023

von Yoonha Kwon, accadis international school


Es war einmal ein schönes Mädchen, das Elizabeth hieß. Sie lebte mit ihren Eltern und sie waren sehr arm. Elizabeth tanzte gern, aber hatte kein Geld für die Kleidung und die Schuhe. Jeden Tag tanzte Elizabeth vor ihren Eltern. Sie wollte richtig tanzen lernen, aber ihre Eltern hatten kein Geld.


Als sie am Heiligen Abend zu Bett gehen wollte, kam eine Eisfee zu ihr und gab ihr Ballettschuhe. “Du darfst die Schuhe behalten, aber wenn jemand dich fragt, für sie zu tanzen, tanz niemals für sie. Wenn du für sie tanzt, dann verlierst du alle deine Erinnerungen und dann wirst du dich nur daran erinnern, wer du bist und wer deine Familie ist.” Und so verschwand die Eisfee. Elizabeth war sehr glücklich und freute sich sehr, endlich doch noch richtig tanzen zu lernen.


Die Eisrose - Illustration von Doro Kaiser
Die Eisrose - Illustration von Doro Kaiser

Nach ein paar Jahren war es schon wieder Heiligabend. Elizabeth war bei ihrer Tanzschule und bereitete sich auf den großen Ballettwettbewerb vor. Sie war sehr aufgeregt wegen diesem Wettbewerb. Sie wollte gewinnen und übte die ganze Nacht. Denselben Abend fragten ihre Eltern Elizabeth zum ersten Mal, für sie zu tanzen. Elizabeth vergaß alles, was die Eisfee gesagt hatte und tanzte für sie. Noch im gleichen Moment kam die Hexe und verhexte Elizabeth. “Du hast das Versprechen gebrochen und jetzt sollst du deine Erinnerung verlieren und du weißt nur, wer du bist und wer deine Familie ist. Du sollst niemals glücklich sein und du darfst auch niemals tanzen oder Weihnachten feiern.” So verhexte die Hexe Elizabeth. “Du sollst nur deine Erinnerung zurückbekommen, wenn deine wahre Liebe dir eine gefrorene Rose gibt. Du sollst dich an nichts erinnern, was ich dir gerade gesagt habe.” Und so verschwand die Hexe.


Nach 13 Jahren war Elizabeth eine schöne, junge Frau, aber sie war nie glücklich. Eine Tages guckte sie nach draußen aus ihrem kleinen Fenster, sah einen schönen Schmetterling und folgte ihm zu einem Weißen Turm. Der Schmetterling setzte sich auf eine Rose, die sah so aus, als ob die Rose gefroren war. Da kam der Schmetterling zu einem der Blütenblätter. Ein paar Tage später kam ein Prinz vom Weißen Turm und sah die schöne Frau und verliebte sich in sie. “Hallo, ich bin der Prinz von Bad Homburg." "Wer sind Sie?” fragte der Prinz vorsichtig. “Ich bin Elizabeth, aber meine Eltern nennen mich Lizzie.” Der Prinz und Elizabeth verbrachten Zeit miteinander und verliebten sich. Nur die Eltern des Prinzen erlaubten ihnen nicht, Zeit miteinander zu verbringen und aus diesen Grund trafen sie sich heimlich zu bestimmten Zeiten.


Nach zwei Jahren, wollte der Prinz Elizabeth einen Heiratsantrag machen und traute sich an dem Tag, an dem sie sich getroffen hatten, Elizabeth den Heiratsantrag zu machen. Er fragte sich, welche Blume sie mögen würde und dann sah er die gefrorene Rose, die ihr gefiel. Er wartete vor dem Schloss und als Elizabeth kam, fragte er sie. Elizabeth war schockiert, aber nahm die Eisrose in die Hand und nickte mit ihrem Kopf. Als sie die Eisrose anfasste, erschien alles in einem hellen Licht. “Ich erinnere mich an alles.” rief Elizabeth und dann erzählte sie alles dem Prinz. Elizabeth war so glücklich und umarmte den Prinzen. Nach ein paar Wochen heirateten der Prinz und Elizabeth und so wurde Elizabeth die neue Königin von Bad Homburg, wo sie glücklich und zufrieden lebte, bis ans Ende ihrer Tage.


206 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page