top of page
  • Weihnachtsstadt Bad Homburg

Clara findet den Hoffnungsstern

von Frieda Schenk, 3. Klasse, Landgraf-Ludwig-Schule


Clara ist aufgeregt, morgen darf sie ein Türchen bei ihrem Adventskalender öffnen. Darauf hat sie sich schon so gefreut. Abends konnte sie kaum schlafen. So aufgeregt war sie. Am nächsten Tag fand sie einen Lolli. Er war sternförmig und auf der Verpackung stand Hoffnungsstern. Nur leider wusste sie gar nicht was ein Hoffnungsstern ist. In der Schule fragte sie mal nach. Aber auch in der Schule wusste niemand was das ist. Die Woche verging sehr schnell. Und als sie am Wochenende die Erste Kerze angezündet haben hat sie mal nachgefragt. Ihre Eltern sagten ein Hoffnungsstern ist ein Stern der Hoffnung. Aber das war Clara nicht genau genug. Aber ihre Eltern hatten alles gesagt was sie darüber wussten. In der nächsten Woche bekam sie einen Zimtstern, ein Lebkuchenherz, einen Schlüsselanhänger, eine kleine Tafel Schokolade und eine kleine Puppe. Als sie am Wochenende am Tisch saßen. Und als die zweite Kerze brannte, war Clara ein bisschen traurig. Weil sie immer noch nicht herausgefunden hatte, was ein Hoffnungsstern ist. Da hatte ihre Mutter gesagt, dass sie einen Weihnachtsbaum kaufen. Und zwar in einer anderen Stadt. Clara wollte das aber nicht! Sie wollte einen Weihnachtsbaum in Bad Homburg kaufen. Da wohnt sie und es ist die schönste Stadt der Welt! Und dann haben sie doch einen in Bad Homburg gekauft. Dann haben sie ihn geschmückt. Und auch die dritte Woche in der Landgraf-Ludwig-Schule verging sehr schnell. Als am Wochenende die Dritte Kerze brannte, musste Clara sich beeilen den Hoffnungsstern von Bad Homburg zu finden. Sie sagte ihren Eltern, dass sie sich einen Hund wünschte. Die vierte Woche verging so langsam, dass sie dachte es wird nie Weihnachten. Aber dann war es der 23. Dezember. Clara war so aufgeregt, dass sie die ganze Zeit gehüpft ist. Und als dann der 24. Dezember war, hatte sie einen Stern an der Spitze von dem Weihnachtsbaum gesehen. Er war ihr davor noch nie aufgefallen. Sie schaute ihn an und hoffte, sie bekäme einen Hund. Und als sie ihr erstes riesige Paket mit Löchern ausgepackt hatte. War da ein Hund drin! Clara guckte den Stern an. Ob der was damit zu tun hatte? Und dann wusste sie was das ist. Sie hatte den Stern angeguckt und gehofft, dass sie einen Hund kriegt und der Stern hatte ihr Hoffnung gebracht!

40 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Der Lebkuchenturm

Das Wunderland

bottom of page