Bad Homburg vor der Höhe. Aufruf zum 4. Schaufensterwettbewerb des Citymanagements

Zum 4. Mal veranstaltet das Citymanagement den Bad Homburger Schaufensterwettbewerb. Der Wettbewerb findet in der Zeit vom 29. November bis zum 13. Dezember unter dem Motto „Winter Wunderland“ statt. Jedes Unternehmen mit Schaufensterfläche in der Innenstadt kann mitmachen. Voraussetzung ist, dass im Schaufenster vom 25. November bis 24. Dezember 2021 das Thema „Winter Wunderland“ dekorativ umgesetzt wird.


NEU: Erstmalig in diesem Jahr wird der 1. Preis in der Kategorie Jurypreis verliehen. Eine Fachjury wird die teilnehmenden Schaufenster bewerten. Kriterien dabei sind:

  • Präsentation des eigenen Sortiments

  • Aufwand / handwerkliche Leistung

  • Lichtkonzept / Eindruck in den Abendstunden / Gesamteindruck

  • Themenbezug

Die Abstimmung für den „Sonderpreis des Publikums“ findet wie gewohnt durch Ihre Kundinnen und Kunden statt.

Auch in diesem Jahr gibt es wieder tolle Preise für die besten Dekorateure und attraktive Publikumspreise zu gewinnen.

NEU In diesem Jahr: kostenlose Teilnahme für eine Person am Webinar Schaufensterdekoration“ der professionellen Gestalterin für Warenpräsentation und Schaufenstergestaltung, Daniela Meyer-Ruhrmann. Frau Meyer-Ruhrmann kann auf jahrelange Erfahrung im Bereich Visual Merchandising zurückgreifen. Während der Seminare wird sie wichtige Tipps sowie ein persönliches Feedback zur Schaufenstergestaltung auf Grundlage vorab eingereichten Fotos geben.

Anmeldung zum Schaufensterwettbewerb bis zum 27.10. unter citymanagement@bad-homburg.de

11 Ansichten0 Kommentare

Aktualisiert: 25. Okt. 2021

Bad Homburg vor der Höhe. Ein Stern wies einst den Heiligen Drei Königen den Weg nach Bethlehem. Gleich ein ganzer Sternenpfad soll den Besucherinnen und Besuchern den Weg durch

Folge den Sternen - 250 goldene Sterne mit Zitaten, Sprüchen und Gedichten leiten durch die weihnachtliche Innenstadt Bad Homburgs

die Weihnachtsstadt Bad Homburg weisen. An den Türen und Schaufenstern der Geschäfte in der Innenstadt, an Laternenmasten oder an anderen Stellen zwischen Bahnhof, Schloss, der Innenstadt und der Eisbahn im Kurpark sollen große, goldene Sterne mit Sinnsprüchen zum Nachdenken oder Schmunzeln anregen. Händler und Interessierte können sich noch für den Sternenpfad anmelden.


Das dazugehörige Motto - „Folge den Sternen“ – soll zeigen, dass Bad Homburg auch und gerade zur Weihnachtszeit nicht nur einen Besuch wert ist, sondern auch wunderbare Momente für Bad Homburger Bürgerinnen und Bürgern, Gäste sowie Kundinnen und Kunden bereithält. Über 200 Sterne mit weihnachtlichen Zitaten, Sinnsprüchen oder Gedichten werden in der Weihnachtsstadt vom Bahnhof durch die Innenstadt zu den weihnachtlichen Attraktionen führen.


Wer beim Sternenpfad dabei sein möchte, kann sich bis zum 31. Oktober anmelden. Die Anmeldung und Bestellung der Zitatsterne erfolgt per Onlineanmeldung unter www.weihnachtsstadt-bad-homburg.de/sternenpfad

6 Ansichten0 Kommentare

Neue Standplätze auf der Louisenstraße für die Adventszeit werden ausgeschrieben


Bad Homburg vor der Höhe. Das Stadtmarketing plant in diesem Jahr die Erweiterung des Weihnachtsmarktes unter der Woche mit einigen Ständen auf der Louisenstraße. Bis zu 25 Stände sollen je nach Auslastung und Bewerbung entlang der Louisenstraße möglich werden. Die Öffnungszeiten der Stände orientiert sich an der Öffnung der Ladengeschäfte, Montag bis Samstag zwischen 11 und 20 Uhr. An den einheitlich geschmückten Holzbuden sollen weihnachtliche Sortimente und kleine gastronomische, weihnachtliche Angebote die Innenstadt zur Adventszeit, ab dem 18.11. bereichern. Wichtig sei dabei, den ohnehin beengten Raum auf der Louisenstraße nicht zu stark einzuschränken. Daher seien die Stände, ähnlich einer Perlenschnur, an möglichst freien Standflächen zwischen Rathaus und Schulberg verteilt. Die großen Plätze, Waisenhausplatz und Marktplatz werden weiterhin für den Wochenmarkt freigehalten.

Bewerbungen werden noch bis zum 31.10.2021 per Onlineformular unter www.weihnachtsstadt-bad-homburg.de angenommen.


8 Ansichten0 Kommentare